Grüne Landschaft mit Sonnenaufgang
bildquelle: https://unsplash.com/?photo=_RBcxo9AU-U

Willst du einen attraktiven Beitrag für deinen Blog oder einen News-Artikel für deine Business-Website erstellen? Dann ist es immer eine gute Idee, ein oder zwei Bilder einzufügen, um die Inhalte für deine Leser ansprechender zu gestalten.

Leider kannst du nicht einfach irgendein Bild aus dem Internet verwenden, das du vielleicht über die Google-Bildersuche gefunden hast. Die sind nämlich urheberrechtlich geschützt, so dass du leicht Probleme bekommst, wenn du sie für eigene Zwecke benutzt.

Als Alternative gibt es natürlich die Möglichkeit, Stockfotos von iStockphoto, Fotolia oder anderen Bildagenturen zu lizenzieren, aber die sind in der Regel nicht billig. Wenn du also nicht jedes Mal ein paar Euro pro Bild an Lizenzkosten ausgeben willst, gibt es noch die Option, kostenlose Bilder zu suchen.

Eines dieser Portale für frei verwendbare Fotos ist unsplash.com. Dort werden Bilder angeboten, die Fotografen unter einer besonderen Lizenz, nämlich der Creative Commons Zero (CC-0) Lizenz, veröffentlichen. Das ist eine besondere Unterart der Creative Commons Lizenz, die es erlaubt, die Bilder kostenfrei und ohne Namensnennung auch für kommerzielle Zwecke einzusetzen. Die reguläre CC Lizenz erfordert nämlich, dass du den Namen des Urhebers nennen musst, wenn du das Foto verwendest.

Und hier kommt das Plugin

Mit der CC-0 Lizenz ist die Namensnennung nicht notwendig, wenn es auch eine nette Geste ist, den Urheber zu erwähnen. Jedoch ist es meist schneller und einfacher, solche CC-0 Bilder zu nutzen, wenn man sich um die Formalien keine Gedanken machen will. Unsplash.com bietet für Entwickler eine API (Application Programming Interface) an, mit der man auf die Fotos über eine Software zugreifen kann.

Genau das tut das WordPress-Plugin »Instant Images.«

https://wordpress.org/plugins/instant-images/

 

Screenshot Plugin
Das Plugin „Instant Images“

Anstatt auf der Seite https://unsplash.com/ direkt mit dem Browser zu suchen und die Datei herunterzuladen, kannst du nun direkt in der Mediathek von WordPress darauf zugreifen.

Installiere einfach das Plugin und aktiviere es. Du findest nun eine neue Option in der Mediathek deines WordPress-Dashboards.

Screenshot: neue Option in der Mediathek
Neue Option in der Mediathek

Du kannst nun einfach ein Stichwort eingeben, um das gesuchte Bild zu finden, beispielsweise »airplane.«

Screenshot: Nach Stichwort suchen
Suchen nach einen Stichwort

Wenn du nun auf das Vorschaubild klickst, wird es von der Unsplash Website in deine Mediathek heruntergeladen. Du kannst es nun benutzen wie jedes andere Foto, das hier aufgelistet ist.

Wenn du also häufig Bilder der CC-0 Lizenz verwendest, sparst du damit eine Menge Zeit.

Mehr Optionen

Wenn du kein bestimmtes Suchwort verwenden willst, kannst du auch die Unsplash Bibliothek nach neuen Bildern durchsuchen. In diesem Fall, lässt du einfach das Suchfeld leer und wählst »newest« in den Sortieroptionen.

Screenshot: Sortieren
Nach neuesten Bildern Sortieren

Du kannst aber auch nach den »most popular« Fotos sortieren.

Maximale Bildgrößen

In dem meisten Fällen willst du das Bild nicht größer als notwendig speichern, denn die Originalbilder können mitunter mehrere tausend Pixel breit sein. Das Plugin bietet dafür eine Einstellung, mit der die maximale Breite und Höhe des Bildes für den Download festgelegt werden kann. Es wird dann automatisch verkleinert, wenn du das Bild auswählst, so dass du diese Arbeit nicht mehr außerhalb von WordPress machen musst, wie beim manuellen Herunterladen der Datei.

Screenshot: Einstellungen
Einstellung der maximalen Bildgröße

Den eigenen API-Schlüssel benutzen

Du kannst das Plugin direkt nach der Installation benutzen, falls du dich nicht mit dem API-Key befassen willst. Es verwendet einen für das Plugin freigegebenen API-Schlüssel, den der Plugin-Entwickler dafür erhalten hat. Allerdings kann es dann vorkommen, dass die Anzahl der Zugriffe auf die Unsplash-Website irgendwann begrenzt wird, wenn zu viele Anwender das Plugin gleichzeitig verwenden.

In diesem Fall ist es eine gute Idee, deinen eigenen API-Schlüssel von Unsplash anzufordern. Das ist nicht allzu kompliziert. Du brauchst einen kostenlosen Account bei unsplash.com und du musst einmal eine eigene Anwendung dort anmelden. Das Plugin bietet einen Link zu einer Schritt-für-Schritt Anleitung, wie das genau funktioniert.

Fazit

Wenn du dich nicht mit dem Downloaden, Verkleinern und Hochladen von Bildern aus freien Fotoportalen aufhalten willst, ist dieses Plugin ein ideales Tool zum Zeitsparen. Du kannst die Bilder direkt im WordPress Dashboard suchen, auswählen und mit einem Klick in deine Mediathek befördern.

Kostenlose Bilder mit diesem Plugin finden und herunterladen